SecureLink kooperiert mit Vectra zur Echtzeit-Erkennung von verborgenen Cyberangriffen

München und Zürich, 30. Januar 2019 –

SecureLink gibt heute die Lancierung des SecureDetect Network bekannt. Die hochmoderne Managed Detection and Response (MDR)-Funktionalität ist ideal für Unternehmen, die Echtzeit-Erkennung und -Reaktion auf versteckte Cyberangriffe und KI-gestützte Bedrohungssuche benötigen. SecureLink wird die KI-Plattform „Cognito“ von Vectra nutzen, um diesen neuen Service anzubieten.

„Unsere internen Analysen belegt eine Zunahme von Angreifern, die sich im Datenstrom legitimer Geschäftsprozesse verstecken“, erklärt Thomas Fetten, Chief Executive Officer von SecureLink. „Diese Taktiken werden zum Beispiel bei ausgefeilten Erpressungs- und Spionageangriffen eingesetzt. Die Auswirkungen dieser Angriffe sind meist kritischer als bei herkömmlichen cyberkriminellen Aktivitäten. Deshalb besteht bei unseren Kunden ein wachsender Bedarf, diese unsichtbaren Gegner aufzuspüren und schnell und effektiv auf solche Angriffe zu reagieren. Dies hat die Entwicklung von SecureDetect Network vorangetrieben. Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Vectra bei der Lösung einiger der vordergründigsten Probleme der vernetzten Welt.“

SecureDetect erweitert die bestehenden MDR-Dienste von SecureLink, die bereits im Gartner Market Guide for Managed Detection and Response Services* ausgezeichnet wurden. Gartner prognostiziert, dass „15 Prozent der Unternehmen bis zum Jahr 2020 MDR-Dienstleistungen in Anspruch nehmen werden“.

KI-basierte Erkennung und Reaktion im Netzwerk basiert nicht auf Signaturen, erfordert keine Endpunkt-Client-Software und arbeitet ohne Unterbrechung. Somit eignet sich diese Lösung ideal für Managed-Service-Implementierungen wie SecureDetect. Nach umfangreichen Tests von Wettbewerbslösungen entschied sich SecureLink für die KI-Plattform Vectra Cognito, um den neuen Dienst darauf aufzubauen.

„Verteidigungsmaßnahmen am Netzwerkperimeter allein können Cyberangreifer nicht davon abhalten, in das Netzwerk eines Unternehmens einzudringen“, kommentiert Hitesh Sheth, CEO von Vectra. „Deshalb investieren Unternehmen jetzt in KI-basierte Services zur Erkennung und Reaktion auf Bedrohungen. Wir freuen uns sehr, mit SecureLink eine Partnerschaft einzugehen, um mit unserer KI-Plattform Cognito Unternehmen dabei zu unterstützen, fortschrittliche Cyberangriffe zu erkennen, schneller darauf zu reagieren und das Risiko für Unternehmen zu reduzieren.“

Thomas Fetten fügt hinzu: „Diese Probleme erfordern Spitzentechnologie, kombiniert mit dem Besten, was die Branche zu bieten hat, um einen solchen Service zu erbringen. Mit dem SecureDetect Network, das auf Basis der künstlichen Intelligenz von Vectra entwickelt wurde, können Unternehmen den nächsthöheren Reifegrad in Sachen Sicherheit vorantreiben.“

Weitere Informationen über die Pressemitteilung von SecureLink zu den SecureDetect Network Services finden Sie unter: https://securelink.net/services/detect/network

*Gartner Market Guide for Managed Detection and Response Services. 11. Juni 2018 – ID G00334680, Toby Bussa, Kelly Kavanagh, Sid Deshpande, Craig Lawson, Pete Shoard. https://www.gartner.com/doc/3878764/market-guide-managed-detection-response

 

Über SecureLink

SecureLink ist Europas führendes, preisgekröntes Cybersicherheitsunternehmen. Seit 2003 aktiv, ist SecureLink schnell über den Kontinent hinausgewachsen. Von 15 Büros in acht Ländern aus baut SecureLink eine sichere, vernetzte Welt auf. Über 700 Experten, Vordenker und rundum großartige Fachleute engagieren sich für die Bereitstellung eines unübertroffenen Infosec-Ergebnisses für über 1.300 Kunden. Mit bewährten und zertifizierten Prozessen kombiniert SecureLink Innovation und Skaleneffekte mit einem einzigartigen lokalen Touch. Getreu seinen Kernwerten ist SecureLink ein guter Partner, leidenschaftlich unabhängig und spricht immer die Sprache seiner Kunden. Weitere Informationen finden Sie unter www.securelink.net.

 

Über Vectra

Vectra® verändert die Cybersicherheit mittels künstlicher Intelligenz (KI). Die Plattform Cognito™ erweitert die Fähigkeiten von Bedrohungsjägern und automatisiert die Erkennung von Cyberangriffen in Rechenzentrums- und Cloud-Workloads bis hin zu Benutzer- und IoT-Geräten. Cognito korreliert Bedrohungen, priorisiert Hosts basierend auf Risiken und bietet einen umfassenden Kontext, um die Reaktion auf Vorfälle mit bestehenden Sicherheitssystemen zu ermöglichen. Dadurch wird der Arbeitsaufwand für Sicherheitsoperationen um das 32-Fache reduziert. Das Unternehmen besitzt zehn US-Patente plus elf angemeldete Patente für Cybersicherheitsanwendungen des maschinellen Lernens und der künstlichen Intelligenz. Vectra hat seinen Hauptsitz in San Jose, Kalifornien, und seinen europäischen Hauptsitz in Zürich. Weitere Informationen finden Sie unter vectra.ai.

2019-01-30T12:02:48+00:0030. Januar 2019|
SecureLink Logo